Über mich

 

Politisches

Als Großstadt steht Berlin vor großen Herausforderungen durch wachsende soziale Ungleichheit und steigende Mieten. Die Nebenkosten steigen, damit auch die so genannte 2. Miete. Ich wohne und arbeite in Kreuzberg. Viele meiner türkischen, arabischen, schwäbischen oder Urberliner Nachbarinnen und Nachbarn machen sich große Sorgen, dass sie sich ihre Wohnungen nicht mehr leisten können. Das Thema Mieterhöhungen und Gentrifizierung ist ein großes Problem. Für die Lösung dieses Problems müssen u.a. auf der Bundes- aber auch Landesebene Gesetze, wie das BGB, geändert werden.

Meiner Meinung nach kann Politik dann besonders erfolgreich sein, wenn sie den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort die Möglichkeit gibt, mitzumachen. Bürgerinnen und Bürger wollen und können Verantwortung für ihre Umgebung, Grünflächen, Nachbarschaftsgärten, Kleingärten, öffentlichen Räume übernehmen.

Ich sehe es als einen wichtigen Teil meiner Tätigkeit als Abgeordneter, Berlinerinnen und Berliner bei ihrem Engagement zu unterstützen. Dies ist einer der Gründe, weshalb ich viel in meinem Wahlkreis unterwegs bin und den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort die Möglichkeit geben möchte, ihre Anliegen direkt mit mir zu besprechen. Des Weiteren bin ich jeden Monat mit mindestens einem Infostand in meinem Wahlkreis präsent (siehe Termine).

Neben der Arbeit vor Ort in meinem Wahlkreis setze ich mich politisch im Abgeordnetenhaus vor allem für den Natur- und Verbraucherschutz, Umwelt- und Naturbildung ein. Hierbei sind mir das Thema gutes Essen und der Erhalt und Ausbau der StadtNatur und des StadtGrüns (Bäume, Parks, Grün- und Freiflächen) besonders wichtig.

 

Sprecher für Natur- und Verbraucherschutz, Umwelt- und Naturbildung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Abgeordnetenhaus von Berlin.
 
 

Persönliches

Ich bin in der Südtürkei geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen und entstamme einer Landarbeiterfamilie. Nach der Schulzeit habe ich in der Türkei Politik- und Agrarwissenschaften studiert. Danach bin ich nach Deutschland zugewandert. Hier habe ich meine Doktorarbeit geschrieben.
Mehrere Jahre habe ich im Umwelt- und Naturschutzbereich gearbeitet. Auch für dieses Umwelt- und Bildungsengagement habe ich u.a. 2010 die Integrationsmedaille der Bundesregierung bekommen.

Mitgliedschaften

  • FOEL (Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V.)
  • NABU Berlin e. V.
  • Genossenschaft BürgerEnergie Berlin (BEB) (Genossenschaftsanteil: 500 €)
  • Genossenschaft taz (Genossenschaftsanteil:1.000 €)
  • Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg e.V.

 

Finanzen in 2017

Diäten: 3.742 €/Monat/Brutto (steuerpflichtig)

Kostenpauschale (Amtsausstattung): 1.541 €/Monat (steuerfrei) für Schreibarbeiten, Porto, Telefon, Fahrtkosten und 850 €/Monat für die Unterhaltung, Miete eines Wahlkreisbüros außerhalb des Gebäudes des Abgeordnetenhauses (externes Büro).

Zweckgebunden für Mitarbeiter*innen: (3 Mitarbeiter*innen): 4.144 €/Monat

Krankenkassenzuschuss: 255 €/Monat

Zuwendungen (BVG-Gratis-Ticket, Dienstreisen etc.), Spenden: keine

Nebeneinkünfte: keine

Honorare: keine

Spenden: ca. 1.700 € an mehrere zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen, politische Aktionen (wie Festivals etc.) die Partei Bündnis 90/ Die Grünen

 

Finanzen in 2016

Diäten: 3.601 €/Monat/Brutto (steuerpflichtig)

Kostenpauschale (Amtsausstattung): 2.368 €/Monat für Schreibarbeiten, Porto, Telefon, Fahrtkosten und die Unterhaltung, Miete eines Wahlkreisbüros außerhalb des Gebäudes des Abgeordnetenhauses (externes Büro).

Zweckgebunden für Mitarbeiter*innen: (3 Mitarbeiter*innen): 3.000 €/Monat

Krankenkassenzuschuss: 248 €/Monat

Zuwendungen (BVG-Gratis-Ticket, Dienstreisen etc.), Spenden: keine

Nebeneinkünfte: keine

Spenden: ca. 2.000 € an mehrere zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen, politische Aktionen (wie Festivals etc.)
ca. 3.500€/Jahr an die Partei Bündnis 90/ Die Grünen

 

Finanzen in 2015

Diäten: 3.526 €/Monat/Brutto (steuerpflichtig)

Kostenpauschale (Amtsausstattung): 2.368 €/Monat für Schreibarbeiten, Porto, Telefon, Fahrkosten und die Unterhaltung, Miete eines Wahlkreisbüros außerhalb des Gebäudes des Abgeordnetenhauses (externes Büro).

Zweckgebunden für Mitarbeiter*innen: (3 Mitarbeiter*innen): 3.000 €/Monat

Krankenkassenzuschuss: 245 €/Monat

Zuwendungen (BVG-Gratis-Ticket, Dienstreisen etc.), Spenden: keine

Nebeneinkünfte: keine

Honorare: keine

Spenden: ca. 2.000 € an mehrere zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen, politische Aktionen (wie Festivals etc.)
ca. 4.900 €/Jahr an die Partei Bündnis 90/ Die Grünen

Mitgliedsbeiträge an acht Vereine: ca. 400 €/Jahr

 

Finanzen in 2014

Diäten: 3.498 €/Monat/Brutto (steuerpflichtig)
Kostenpauschale (Amtsausstattung): 2.500 €/Monat für Schreibarbeiten, Porto, Telefon, Fahrkosten und die Unterhaltung, Miete eines Wahlkreisbüros außerhalb des Gebäudes des Abgeordnetenhauses (externes Büro). Im Gesetz steht: „Unterhält ein Abgeordneter kein externes Büro, verringert sich die Kostenpauschale um 1.000 €. Werden externe Büros gemeinschaftlich genutzt, verringert sich die jeweilige Kostenpauschale um 150 €. Ich habe ein Gemeinschaftswahlkreisbüro. Ferner werden jedem Abgeordneten für die externe Büronutzung auf schriftlichen Antrag und gegen Nachweis Büroausstattungskosten, die nicht Verbrauchsmaterialien umfassen, in Höhe von bis zu 5.000 € je Legislaturperiode erstattet, auch wenn diese vorzeitig beendet werden sollte oder eine gemeinschaftliche Büronutzung stattfindet. Der jeweilige Mietvertrag ist dem Abgeordnetenhaus vorzulegen“. Ich habe Büroausstattungskosten von ca. 4.700 € in Anspruch genommen.
Zweckgebunden für Mitarbeiter*innen: (3 Mitarbeiter*innen): 3.000 €/Monat
Krankenkassenzuschuss: 245 €/Monat
Zuwendungen (BVG-Gratis-Ticket, Dienstreisen etc.), Spenden: keine
Nebeneinkünfte: keine
Honorare: keine
Spenden: ca. 1.500 € an mehrere zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen, politische Aktionen (wie Festivals etc.) ca. 4.900 €/Jahr an die Partei Bündnis 90/ Die Grünen
Mitgliedsbeiträge an acht Vereine: ca. 400 €/Jahr

 

Finanzen in 2013

Diäten: 3.477 €/Monat/Brutto (steuerpflichtig)
Kostenpauschale (Amtsausstattung): 1.018 €/Monat (steuerfrei) für Schreibarbeiten, Porto, Telefon, Fahrkosten. Die Kostenpauschale wird regelmäßig gekürzt, wenn Abgeordnete/r einer Parlamentssitzung (Abzug von 50 €) oder einer Ausschusssitzung (Abzug von 25 €) fernbleiben. In 2013 war es bei mir kein Fall!
Zweckgebunden für Mitarbeiter*innen: 580 €/Monat (2 Mitarbeiter*innen)
Krankenkassenzuschuss (seit Mitte Febr. 2013): 245 €/Monat
Nebeneinkünfte: Jan. 2013- 15. Febr. 2013: Stufe 2 (1.000 € bis 1.500 €): Umweltprojekt bei Umweltzentrum- TDZ e.V. Veröffentlichung laut Fraktionsbeschluss vom 19.06.2012
Seit Mitte Febr. 2013 keine Nebeneinkünfte
Honorare: 400 €/Jahr einmalig (steuerpflichtig)
Gespendet: ca. 2.800 € an 15 zivilgesellschaftliche Organisationen, Bürger*innen-Initiativen, für politische Aktionen (wie Festivals) etc.
ca. 4.900 €/Jahr an die Partei Bündnis 90/ Die Grünen
Mitgliedsbeiträge an sieben Vereine: ca. 300 €/Jahr
Zuwendungen (Dienstreise, BVG-Gratis-Ticket etc.), Spenden: keine

 

Nebeneinkünfte in 2012

Stufe 2 (1.000 € bis 1.500 €): Umweltprojekt bei Umweltzentrum TDZ e.V.
Veröffentlichung laut Fraktionsbeschluss vom 19.06.2012
Wimmelplakat TA2016 sidebar
 
Die Bürger*innensprechstunde findet an jedem dritten Freitag des Monats im Grünen Parlamentsbüro Kreuzberg (GPK) von 17.00 bis 19.00 Uhr statt.
Adresse:
Großbeerenstraße 16
10963 Berlin - Kreuzberg
Telefon: (030) 2362 9300
E-Mail: buero.altug@gruene-fraktion-berlin.de
Kommende Termine:
21.09.2018, 19.10.2018, 16.11.2018, 21.12.2018
Freitag, 21. September 2018
Wahlkreis: Bürger*innensprechstunde
Montag, 24. September 2018
Wahlkreis: Besuch StreetUniverCity
Mittwoch, 26. September 2018
Bezirksverordnetenversammlung-Sitzung
Donnerstag, 27. September 2018
Yekmal e. V. - Frauengruppe - Besuch im AGH
Samstag, 29. September 2018
Präsentation von Bildungsformaten im Rahmen des Programms Nachgefragt!
Donnerstag, 04. Oktober 2018
Wahlkreis: Infostand Mehringplatz, 14-16 Uhr
Mittwoch, 10. Oktober 2018
Wahlkreis: Besuch islamisches Kulturzentrum der Bosniaken in Berlin e. V.
Donnerstag, 11. Oktober 2018
Besuch: Waldschule Zehlendorf
Montag, 15. Oktober 2018
Wahlkreis: Besuch Quartiersmanagement Wassertorplatz
Mittwoch, 17. Oktober 2018
Bezirksverordnetenversammlung-Sitzung
Freitag, 19. Oktober 2018
Wahlkreis: Bürger*innensprechstunde
Freitag, 09. November 2018
Grüne-Bundesdelegiertenkonferenz
Montag, 12. November 2018
Besuch Ökowerk
Freitag, 16. November 2018
Wahlkreis: Bürger*innensprechstunde
Freitag, 16. November 2018
Wahlkreis: Vorlesetag in der Clara Grunwald Grundschule
Donnerstag, 22. November 2018
Wahlkreis: Infostand Gneisenauerstr. (Ecke Mittenwalder), 14:30-16:30 Uhr
Freitag, 23. November 2018
10. Quartiersmanagementkongress
Samstag, 24. November 2018
Grüne Berlin-Landesdelegiertenkonferenz
Mittwoch, 28. November 2018
Bezirksverordnetenversammlung-Sitzung
Freitag, 21. Dezember 2018
Wahlkreis: Bürger*innensprechstunde
Wenn Sie sich über meine Veranstaltungen informieren und meinen Newsletter erhalten möchten, können Sie sich hier anmelden.
captcha 
I agree with the Privacy policy