Wahlkreisbetreffend

Karte von Morgen

Die interaktive Karte zeigt dir Orte in deiner Umgebung, an denen man sich schon heute für eine Welt von morgen einsetzt.
Mehr infos auf: https://www.kartevonmorgen.org

Große Karte öffnen

Dienstag, 11. Dezember 2012

Vorabauszug zum Inhaltsprotokoll StadtUm 17/16 vom 7. November 2012

Kategorie(n): Anträge aus dem Abgeordnetenhaus | Wahlkreisbetreffend

Montag, 10. Dezember 2012

Quelle: Stachel

Kategorie(n): Meine politischen Artikel | Wahlkreisbetreffend

icon-pdf-48 »» Lesen

Mittwoch, 05. Dezember 2012

Antrag im Bezirksparlament von Christian Honnens

Kategorie(n): Wahlkreisbetreffend

Mittwoch, 05. Dezember 2012

Antrag im Bezirksparlament von Christian Honnens

Kategorie(n): Wahlkreisbetreffend

Dienstag, 04. Dezember 2012

Kategorie(n): Wahlkreisbetreffend | Pressemitteilungen

Dr. Turgut Altug, Sprecher für Natur- und Verbraucherschutz, Umwelt- und Naturbildung, erklärt zum Start des Verbraucherschutz-Projekts für Migrantinnen und Migranten:

Wir freuen uns, dass Senator Heilmann unsere Initiative aufgegriffen und MigrantInnen nun auch als VerbraucherInnen entdeckt hat. Schon bei den Haushaltsberatungen hatten Bündnis 90/Die Grünen gefordert, mehr Geld für die Aufklärung und Beratung von MigrantInnen über ihre Rechte als VerbraucherInnen bereit zu stellen. Dieser Forderung hatten sich die Koalitionsfraktionen erst in letzter Sekunde angeschlossen.

Mit den 872.000 Berlinerinnen und Berliner mit Migrationshintergrund wird ein Viertel der Stadtbevölkerung als Zielgruppe des Verbraucherschutzes noch immer vernachlässigt. In einer multikulturellen Stadtgesellschaft muss die Verbraucheraufklärung in Zukunft stärker interkulturell ausgerichtet werden, um auch diese Menschen mit ihren spezifischen Bedürfnissen zu erreichen und bestehende Zugangsbarrieren abzubauen.

Wenn Senator Heilmann nun Stadteilmütter und QuartiersmanagerInnen als MultiplikatorInnen in Sachen Verbraucherschutz schulen will, ist dies ein Schritt in die richtige Richtung, dem aber weitere Schritte wie z.B. die Verbindung von Verbraucher- und Diskriminierungsschutz sowie die Einbeziehung von Trägern aus der MigrantInnen-Community folgen müssen.

PDF Download

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Kategorie(n): Wahlkreisbetreffend | Pressemitteilungen

Turgut Altug, naturschutzpolitischer Sprecher, sagt zu anlässlich der Verleihung des Deutschen Naturschutzpreises 2012:

Wir gratulieren dem Berliner Verein „Kids & Co“, der für sein Projekt „Permakultur in Aktion - ein Bürgergarten entsteht“ mit dem Deutschen Naturschutzpreis 2012 ausgezeichnet wurde. Mit den 54 000 Euro Preisgeld soll eine große Brachfläche in Hellersdorf mit Hilfe der AnwohnerInnen in einen Garten mit Blumen, Gemüsebeeten und Obstbäumen verwandelt werden. Die Auszeichnung dieses Projekts zeigt, wie wichtig Naturerlebnisräume, interkulturelle und Nachbarschaftsgärten für die Umwelt- und Naturschutzbildung in Berlin sind. Der Senat sollte sich an dieser Förderung ein Beispiel nehmen und endlich ein Bildungskonzept für nachhaltige Entwicklung vorlegen.

Doch dies ist nicht die einzige „Brache“ dieses Senats im Bereich Naturschutz: In den vergangenen sechs Jahren hat Berlin mehr als 10 000 Straßenbäume verloren. Dies entspricht einer Entbaumung von einem Viertel der Straßen Reinickendorfs. Die Verluste gehen in den letzten Jahren zwar zurück, doch selbst wenn die Koalition ihr Versprechen einlöst und 10 000 neue Straßenbäume pflanzt, würde dies lediglich die Abholzungen der vergangenen Jahre ausgleichen. Doch Bäume müssen nicht nur gepflanzt, sie müssen auch gepflegt werden – und das nicht nur in den ersten drei Jahren, wie der Senat bei den Neupflanzungen verspricht. Würden die Bäume besser gepflegt, könnten viele Straßenbäume älter werden und müssten nicht schon vorzeitig durch neue ersetzt werden.

In den kommenden Haushaltsberatungen werden wir den Senat daher erneut auffordern, die Bezirke mit dieser Aufgabe nicht alleine zu lassen und erforderlichen Mittel dafür im Budget einzustellen, um den Raubbau an Berlins Baumbestand zu beenden. Das gleiche gilt für die Grünpflege in den Berliner Bezirken: Auch hier darf sich der Senat nicht aus der Verantwortung stehlen. Anderenfalls werden noch mehr Bezirke verdreckte und verwahrloste Parks absperren, wie dies im Oktober bereits in Mitte geschehen ist. Ohne Konzept ist der Senat schließlich auch bei der Zukunft der Berliner Kleingärten: Der aus dem Jahr 2004 stammende Kleingartenentwicklungsplan wurde zuletzt 2010 aktualisiert. Die Antwort auf die Frage, ob der Senat beabsichtigt, die Schutzfristen der bisher nur zeitlich gesicherten Kleingärten (bezogen auf die Fläche fast ein Zehntel aller Kleingärten) zu verlängern, bleibt der Senat schuldig. Der Plan „wird fortgeschrieben werden“ heißt es lapidar in der Antwort auf eine Kleine Anfrage (Drucksache 17/10939). Entschieden ist dagegen bereits, dass eine Sicherung der bisher nur bedingt bzw. ungesicherten Kleingärten (immerhin acht Prozent der Gesamtfläche) vom Senat nicht geplant ist. Hier werden also früher oder später die Bagger anrücken. Sie werden damit zum Opfer einer Politik, in deren Folge allein in den vergangenen vier Jahren 27 Kleingartenanlagen gekündigt wurden, davon alleine zehn für den Bau der A 100.

60. Plenarsitzung am 04.06.2020
Wimmelplakat TA2016 sidebar
 

Die Bürger*innensprechstunde findet (außerhalb der Ferien) an jedem dritten Freitag des Monats im Grünen Parlamentsbüro Kreuzberg (GPK) von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (nächste Sprechstunden siehe unten). Hierfür ist eine Anmeldung unter buero.altug@gruene-fraktion-berlin.de nötig.

Adresse:
Großbeerenstraße 16
10963 Berlin - Kreuzberg
Telefon: (030) 2362 9300
E-Mail: buero.altug@gruene-fraktion-berlin.de

Kommende Termine:
19.06.2020

Für mich ist es wichtig, vor Ort zu sein und mich mit Vereinen, Bürgerinnen und Bürgern und Initiativen direkt auszutauschen. Hier können Sie sehen, welche Akteurinnen und Akteure ich bislang in der WP18 besucht habe.

Freitag, 29. Mai 2020
Baumgießaktion in Friedrichshain-Kreuzberg
Freitag, 05. Juni 2020
Wahlkreis: Infostand am Moritzplatz, 14.00-16.00 Uhr
(findet als Video- und Telefonsprechstunde statt, hierfür bitte anmelden unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Samstag, 06. Juni 2020
Baumgießaktion in Friedrichshain-Kreuzberg
Dienstag, 09. Juni 2020
Bezirksgruppensitzung
Mittwoch, 17. Juni 2020
Bezirksverordnetenversammlung-Sitzung
Freitag, 19. Juni 2020
Wahlkreis: Bürger*innensprechstunde, 17:00-19:00 Uhr
Dienstag, 23. Juni 2020
Bezirksgruppensitzung
Montag, 10. August 2020
Besuch Volkspark Malchow e.V.
Dienstag, 11. August 2020
Bezirksgruppensitzung
Dienstag, 25. August 2020
Bezirksgruppensitzung
Mittwoch, 26. August 2020
Bezirksverordnetenversammlung-Sitzung
Dienstag, 08. September 2020
Bezirksgruppensitzung
Mittwoch, 23. September 2020
Bezirksverordnetenversammlung-Sitzung
Wenn Sie sich über meine Veranstaltungen informieren und meinen Newsletter erhalten möchten, können Sie sich hier anmelden.
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.