Wir sind in der Sommerpause und werden ab dem 10.08.2020 für Sie wieder da sein.
Wir sind bis dahin, zwar unregelmäßig, jedoch weiterhin per E-Mail erreichbar.
Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit und eine schöne Sommerzeit!

Mittwoch, 14. März 2012

Verbraucherfreundliche Finanzberatung notwendig

Kategorie(n): Pressemitteilungen

Turgut Altug, Sprecher für Natur- und Verbraucherschutz, Umwelt- und Naturbildung, sagt anlässlich des Weltverbrauchertages am 15. März 2012:

Der diesjährige Weltverbrauchertag steht unter dem Motto „Our Money, Our Rights“.

Nicht erst die Finanzmarktkrise 2011 hat die Notwendigkeit einer verbraucherfreundlichen Regulierung der Finanzmärkte deutlich gemacht. Jährlich entstehen VerbraucherInnen in Deutschland Verluste in Höhe von 20 Milliarden Euro durch falsche Finanzberatung. Und als wäre nichts gewesen, wird von den Kreditinstituten oftmals nur ungenügend aufgeklärt und es werden Produkte empfohlen, die nicht zur persönlichen Situation des Kunden passen.

Die Verbraucherzentralen haben in ihrer derzeitigen Ausstattung nicht immer die Chance, das Ungleichgewicht zwischen Angebotsseite und Kundinnen und Kunden auszugleichen und ihre Rolle als Finanzmarktwächter wahrzunehmen. 100 Tage Rot-Schwarz in Berlin zeigen, dass der Senat dem Verbraucherschutz entgegen der Ankündigung von Klaus Wowereit keinen hohen Stellenwert beimisst.

Verbraucherpolitik ist für die rot-schwarze Koalition lediglich Symbolpolitik wie die Benennung einer Staatssekretärin fur Verbraucherschutz mit gerade einmal 20 MitarbeiterInnen zeigt. Abgesehen von einem Leitfaden zum Schutz vor Schrottimmobilien in Reaktion auf die Causa Braun hat der Senator für Justiz und Verbraucherschutz den zweiten Teil seines Ressorts bisher sträflich vernachlässigt. So hat der Senat in den laufenden Haushaltsberatungen angekündigt, die Mittel für die Förderung der erbraucheraufklärung 2012 und 2013 um mehr als 15 Prozent zu kürzen.

Eigene Schwerpunkte will der Senat „anhand aktueller Bedarfslagen“ bestimmten. Die starke Nachfrage insbesondere nach Beratungen in der juristischen Spar- und Anlagenberatung bei der Berliner Verbraucherzentrale zeigen jedoch schon heute: Der Bedarf ist da! Wann wird Senator Heilmann ihn erkennen?

61. Plenarsitzung am 20.08.2020
Wimmelplakat TA2016 sidebar
 

Die Bürger*innensprechstunde findet (außerhalb der Ferien) an jedem dritten Freitag des Monats im Grünen Parlamentsbüro Kreuzberg (GPK) von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (nächste Sprechstunden siehe unten). Hierfür ist eine Anmeldung unter buero.altug@gruene-fraktion.berlin nötig.

Adresse:
Großbeerenstraße 16
10963 Berlin - Kreuzberg
Telefon: (030) 2362 9300
E-Mail: buero.altug@gruene-fraktion.berlin

Kommende Termine:
Neue Termine nach der Sommerpause.

Für mich ist es wichtig, vor Ort zu sein und mich mit Vereinen, Bürgerinnen und Bürgern und Initiativen direkt auszutauschen. Hier können Sie sehen, welche Akteurinnen und Akteure ich bislang in der WP18 besucht habe.

Keine Termine
Wenn Sie sich über meine Veranstaltungen informieren und meinen Newsletter erhalten möchten, können Sie sich hier anmelden.
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.